top of page

Urner Parlamentarier kandidieren erneut

Aktualisiert: 24. Mai 2023

Nationalrat Simon Stadler und Ständerätin Heidi Z'graggen sind bereit für eine zweite Amtsperiode in Bern. Sie werden am nächsten Parteitag der CVP - Die Mitte Uri vom 16. Mai zur offiziellen Nomination vorgeschlagen.


Heidi Z’graggen ist bereit für eine zweite Amtszeit im Ständerat. Die Urnerin stellt sich am 22. Oktober 2023 erneut dem Urner Volk zur Wahl. Sie will den Kanton Uri und seine Anliegen in Bern weiterhin gut vertreten. Die Mitte-Politikern tritt ein für die Eigenständigkeit der Kantone, die direkte Demokratie, die Neutralität und die Souveränität des Landes. «Der soziale Zusammenhalt und ein gutes sowie freiheitliches Leben in der Schweiz gehören ebenso zu ihren Leitlinien wie die Sicherheit und der Erhalt des Wohlstandes. Denn es gilt optimale Rahmenbedingungen für die Wirtschaft, die sichere Energieversorgung und die Bildung zu schaffen.» Mit Begeisterung und Engagement will sich Ständerätin Heidi Z‘graggen weiterhin für die bestmögliche Vertretung des Kantons Uri sowie für die Anliegen der Bevölkerung in Bern einsetzen.


Begonnenes fortsetzen

Im Herbst 2019 wurde Simon Stalder in den Nationalrat gewählt. Nach inzwischen mehr als drei Jahren ist der 35-jährige Parlamentarier in Bern bestens vernetzt und konnte in verschiedenen Bereichen Pflöcke einschlagen. «Ich will meine Arbeit in Bern fortsetzen und mich weiterhin für den Kanton Uri auf nationaler Ebene stark machen», so der Altdorf. Deshalb stellt sich Stadler bei den Eidgenössischen Wahlen am 22. Oktober 2023 erneut zur Verfügung.


Simon Stadler will die begonnenen Arbeit im Parlament er fortsetzen. «Wir befinden uns zudem in einem spannenden Zeit, vieles ist im Umbruch», sagt er. «Ich will nun an der Zukunft unseres Landes mitarbeiten.» Er freut sich, wenn ihm die Urnerinnen und Urner am 22. Oktober 2023 wieder das Vertrauen schenken und ihm erneut wählen.

Коментарі


bottom of page